Joomla Backup und Restore mit Akeeba

Dezember 2017 Twitter @ItDoorlu
Twitter ItDoor
Google+ ItDoor

Joomla Backup und Restore mit Akeeba

Wer eine Joomla Website betreibt, kommt aus Sicherheitsgründen  nicht um das Thema Joomla Backup herum. Zu wünschen ist allerdings, daß ein Restore nie durchgeführt werden nuß, Denn dann ist etwas schiefgelaufen.

Wie oft ein Joomla Backup durchzuführen ist, kann nicht pauschal empfohlen werden. Das hängt sicher u. a. von der Anzahl der Änderungen auf einer Joomla Website ab.

Generell empfehle ich aber vor jedem Joomla Update ein Joomla Backup durchzuführen. Die Veränderung im Kern von Joomla wird in der Regel in Ordnung sein. Aber passen die eingebauten Plugins, Module, Komponenten noch zu der neuen Joomla Version?

 

Wer sich dafür interessiert, was zu tun ist, damit Akeeba automatisch vor einem Joomla Update ein Backup erstellt, der kann in dem Fachartikel „Joomla Update (mit automatischem Backup)“ nachlesen. Ich habe diese Information hier nicht in diesen Fachartikel eingebaut, weil sonst dieser Fachartikel zu lang wird.

Wie man Module installiert, kann man in dem Fachartikel “Joomla Modul installieren – am Beispiel eines Sliders“ nachlesen.

Der dort beschriebene Ansatz gilt auch für Plugins und Komponenten. Akeeba selber ist  Komponente, Plugin und Modul zugleich.

Joomla Akeeba ist Komponente, Plugin und Modul zugleich
Akeeba = Komponente, Plugin und Modul

Das kann man an den Buchstaben C, M und P erkennen.

Im Menü für Components findet man jetzt einen Menüpunkt „Akeeba Backup“. In der Modulübersicht findet man dagegen „Akeeba Backup“ nicht.

In der Plugin Übersicht hat man diese beiden Treffer, wenn man nach „Akeeba Backup“ sucht.

Joomla Plugin Übersicht 2 Module von Akeeba
Joomla Plugin Übersicht 2 Module von Akeeba

Akeeba ist also bereits installiert.

Der Weg zum Joomla Backup mit Akeeba

Bevor wir uns auf dem Weg machen, erstmal kurz ein Blick auf die Website (Teilsicht), wie diese im Augenblick aussieht.

Joomla So sieht die Website vor dem ersten Backup aus
Joomla So sieht die Website vor dem ersten Backup aus

Konfiguration durch Akeeba für das Joomla Backup

Wählt man die Menüfolge Compenents-„Akeeba Backup“ erscheint nach der Installation erstmal dieses kleine Fenster.

Joomla Akeeba bietet den Configuration Wizard an
Joomla Akeeba bietet den Configuration Wizard an

Ich klicke auf „Configuration Wizard“. Danach erscheint diese Maske.

Joomla Akeeba Benchmarking in Progress
Joomla Akeeba Benchmarking in Progress

Akeeba beschreibt die Tätigkeit seines Configuration Wizards wie folgt:

The Configuration Wizard runs a series of benchmarks an your server to determine the optimal Backup settings for your site. Please do not navigate from this page. lt is normal to appear frozen for periods up to three (3) minutes, depending an your server Speed.

Nachdem Akeeba sich selber konfiguriert hat, kommt dann als nächstes diese Maske:

Joomla Bestätigung von Akeeba Konfiguration erfolgreich beeendet
Joomla Bestätigung von Akeeba Konfiguration erfolgreich beeendet

 

Die Konfiguration von Akeeba war also erfolgreich. Daher klicke ich auf „Backup Now“.

Anschließend bietet Akeeba einem diese Maske an.

Erstes Joomla Backup mit Akeeba erstellen

Joomla Backup Akeeba Start a new backup
Joomla Akeeba Start a new backup

Ich habe in diese Maske noch einen Kommentar reingeschrieben, um zu verdeutlichen, daß sich ein Backup besonders dann vor größeren Einbauten empfiehlt. Schließlich gibt es keinen 100 % Schutz vor Programmierfehlern. Zudem ist es theoretisch möglich, daß das noch zu installierende Komponenten und Plugins in irgendeiner Art und Weise verseucht sind.

Ich klicke auf den Button „Backup Now“. Wie Sie auf dem folgen Bild erkennen können, läuft dann der Backup Prozess.

Joomla Akeeba laufender Backup Prozess
Joomla Akeeba laufender Backup Prozess

Ist das Backup von Akeeba beendet, erscheint diese Meldung.

Joomla Meldung von Akeeba Backup erfolgreich beendet
Joomla Meldung von Akeeba Backup erfolgreich beendet

Anschließend klicke ich auf den Button „Manage Backups“.

 

Als nächstes kommt freundlicherweise ein Pop UP in dem Akeeba erklärt, wie man einen Restore macht und zwar mit dem folgenden Text:

„How do I restore my backups?

It’s easy! Select the check box next to a backup entry. Now click on the Restore button in the toolbar.

If you want to restore to a new, public server you can use the Site Transfer Wizard. If you’d rather do it manually or restore to your own computer or Intranet please watch our video tutorial and download Akeeba Kickstart Core (free of charge) to extract the backup archives.”

Joomla Erklärung von Akeeba wie man Restore macht
Joomla Erklärung von Akeeba wie man Restore macht

Bei dieser Meldung klicke ich auf den grünen Button „Got it“.

 

Danach lande ich in der Übersicht der erstellten Backups in der Maske „Manage Backups“. Da bisher nur Backup erstellt worden ist, hat diese Liste nur 1 Eintrag.

Joomla Akeeba Übersicht der bisher erstellten Backups
Joomla Akeeba Übersicht der bisher erstellten Backups

Bei dem grünen Button „Download“ können Sie das Backup z. B. auf Ihren PC oder eine externe Festplatte herunterladen. Denn wenn eines Tages mal der Server auf dem Ihre Website läuft, einen Totalschaden hätte, dann wären auch Ihre Backups weg.

Also klicke ich auf grünen Button „Download“ Anschließend kommt diese Meldung mit diesem Text.

Downloading through your browser may corrupt the files

We recommend closing this dialog and using FTP in Binary transfer mode or SFTP to download your backup archives

Joomla Akeeba 1. Warnung kein Download über den Browser
Joomla Akeeba 1. Warnung kein Download über den Browser

Ich klicke hier trotzdem auf Download um zu zeigen, wie es weitergeht.

Anschließend werde ich noch ein zweites Mal gewarnt.

Joomla Akeeba 2. Warnung kein Download über den Browser
Joomla Akeeba 2. Warnung kein Download über den Browser

Diese beiden Warnungen bezüglich des Downloads sind  für all diejenigen gedacht, die einen veralteten Browser benutzen. Unabhängig davon, welchen Browser man konkret benutzt. Es kann dann passieren, daß dieser alte Browser die Backupdaten nicht als Binary Code sondern als Text interpretiert. Das kann u. a. zu Zeilenverschiebungen führen.

Falls Sie den Verdacht haben sollten, daß Ihre Browser Version veraltet ist, probieren Sie es am besten einfach mal aus.

 

Da ich einen aktuellen Browser benutze, klicke ich auf OK. In der Tat kann ich jetzt die Datei in das Download Verzeichnis von Microsoft herunterladen.

Die Datei hat die Dateiendung .jpa und folgende Namenstruktur:

 

Site Bindestrich URL der Website (ohne http:// Bindestrich und einen Datumsstempel. Der Datumsstempel ist in diesem Fall „20171110-105447utc”.

Um nun dem noch zu beschreibenden Restore Prozess etwas Sinn zu geben, ändere ich die Website etwas ab. Das Ergebnis dieser Änderung sieht dann so aus:

Joomla Änderung auf der Website um Restore besser zeigen zu können
Joomla Änderung auf der Website um Restore besser zeigen zu können

Wie schon auf der Startseite angekündigt, erstelle ich jetzt ein zweites Backup

Zweites Joomla Backup mit Akeeba erstellen

Diesmal erscheint nach der Menüfolge Compenents-„Akeeba Backup“ eine ganz andere Maske, die zukünftig bei allen weiteren Back Up’s zu sehen ist.

Hier eine Teilsicht der Maske:

Joomla Menüpunkt Akeeba Backup
Joomla Menüpunkt Akeeba Backup

Da ich ein zweites Backup erstellen möchte, klicke ich auf „Backup Now“.

Die nachfolgenden Masken „Start a New Backup“, „Backup Progress‘“ und „ Backup Completed Successfully” sind dann wie oben bereits beschrieben.

Letztendlich lande ich dann in der Übersicht der vorhandenen Backups, die natürlich jetzt 2 Einträge hat. Entsprechend der Voreinstellung ist das letzte Backup ganz oben und das älteste Backup ganz unten in dieser Liste.

Joomla Restore des ersten Joomla Backup mit Akeeba

Joomla Akeeba Liste mit 2 Backups
Joomla Akeeba Liste mit 2 Backups

Bei dem ersten Backup setze ich ein Häkchen und klicke auf den Button „Restore“.

Anschließend erscheint diese Maske.

Joomla Akeeba Restore

Joomla Akeeba Restore Datenextraktion

Joomla Akeeba Files Extraction
Joomla Akeeba Files Extraction

Wer den Restore zu einem anderen Server macht, muß hier natürlich bei dem Feld „Files extraction method“ die Option „Use the FTP layer“ auswählen.

Durch diese Auswahl stehen dann weiter Felder zur Eingabe zur Verfügung.

Joomla Akeeba Files Felder für FTP Layer Options
Joomla Akeeba Files Felder für FTP Layer Options

Ich bleibe aber bei meinem einfachen Beispiel mit „Write directly to files“ und klicke auf „Start Restoration“.

So sieht es dann während der Datenextraktion aus.

Joomla Akeeba Archive Extraction in Progress
Joomla Akeeba Archive Extraction in Progress

Natürlich gibt es von Akeeba eine Ergebnismeldung zum Restore.

The extraction was completed successfully

You must now run the Akeeba Backup Installer (ABI). Do not close this window!. After the restoration is over, close ABI’s window and click the new Finalise Restoration button below to remove the installation directory and begin using your restored site.

If, however, you are restoring to a remote site do not click either button. Instead, visit the restoration script’s URL at http://www.yoursite.com/installation/index.php. After the restoration is over, click on „Remove the installation folder“ link on the restoration script’s final page or, if this fails, remove the installation directory from that site using your favourite FTP application.

Da die Extraktion der Daten geklappt hat, ist jetzt in einem zweiten Schritt das Teilprogramm für die Wiederherstellung der Daten zu starten.

Joomal Akeeba Bestätigung daß Datenextraktion erfolgreich war
Joomal Akeeba Bestätigung daß Datenextraktion erfolgreich war

Joomla Akeeba Restore Datenbankinhalte wieder herstellen

Daher klicke ich auf den Button „Run the site restoration script“.

Es öffnet sich im Browser ein weiterer Tab, in dem Folgendes zu sehen ist.

Akeeba Initialisierung für Pre-Installation Check und empfohlene Einstelllungen
Akeeba Initialisierung für Pre-Installation Check und empfohlene Einstelllungen

Wenn dann die Initialisierung fertig ist,  wird einem diese Maske angeboten (Teilsicht).

Joomla Akeeba Ergebnis Pre-Installation Check und empfohlene Einstellungen
Joomla Akeeba Ergebnis Pre-Installation Check und empfohlene Einstellungen

Da alles in Ordnung ist, klicke ich  unten oder oben rechts bei dieser Maske auf den Button „Next“, der hier in diesem Screenshot nicht zu sehen ist.

Joomla Akeeba Wiederherstellung der Datenbankinhalte
Joomla Akeeba Wiederherstellung der Datenbankinhalte

Ich bitte um Verständnis, daß bei diesem Screenshot die von Akeeba vorgeschlagenen Werte aus den Feldern „Database Server HostName“, User Name“ und „Database Name“ gelöscht habe.

In dem Feld „Database server host name gibt man „localhost“ ein , wenn Datenbank und Frontend sich auf dem gleichen Server befinden.

Die hier auf der linken Seite einzutragenden Daten erhalten Sie im Zweifelsfall von Ihrem Hoster.

Ich klicke wieder auf „Next“.

Während die Datenbank mit den Daten des ersten Backups bestückt wird, sieht man diese Maske.

Akeeba Während der Herstellung der Datenbankinhalte
Akeeba Während der Herstellung der Datenbankinhalte

Auch nach diesem Schritt gibt es eine Ergebnismeldung von Akeeba.

Joomla Akeeba Datenbankinhalte erfolgreich wiederhergestellt
Joomla Akeeba Datenbankinhalte erfolgreich wiederhergestellt

Joomla Akeeba Restore Site Paremeters

Da alles in Ordnung ist, klicke ich auf den Button „Next step“ und es dann diese Maske zu sehen (Teilsicht).

Vor dem Login in die Daten des ersten Backups sind Parameteränderungen möglich
Vor dem Login in die Daten des ersten Backups sind Parameteränderungen möglich

Hier könnte ich noch einige Parameter ändern, was ich aber nicht will.

Wenn Sie genau hinsehen, sind bei „Site name“ u. a, die Buchstaben „vor dem erste…“ zusehen. Das ist genau das spezielle an diesem wiederherstellten Backup und daher ein Indicator, das wohl der Restore erfolgreich war. Aber das schaue ich auf der wiederhergestellten Webpage genauer an.

Da ich hier nichts ändern will, klicke ich auf den Button „Next“, der auch in dieser Maske zu finden ist.

Anschließend ist das zu sehen.

Joomla Akeeba meldet, daß bis auf das Clean Up der Restore fertig ist
Joomla Akeeba meldet, daß bis auf das Clean Up der Restore fertig ist

Außer daß noch auf den  „Clean Up“ Button zu klicken ist, ist alles erledigt. Ich darf im Browser diese Registerkarte schließen, Wenn ich diese Registerkarte schließe, dann gibt es nur noch eine Registerkarte, die sich mit dem Restore beschäftigt. Das ist die Restoration Page

Auf der Restoration Page war vorher nur der Button „Run the site restoration script“.vorhanden. Dieser Button ist mittlerweile viel kleiner geworden und es gibt jetzt zusätzlich den Button „Finalise restoration“ auf der Restoration Page.

Mit dem vorhin erwähnten „Clean Up“ Button ist der Button „Finalise restoration“ gemeint.

Joomla Akeeba Restoration Page jetzt mit Finalise restoration Button
Joomla Akeeba Restoration Page jetzt mit Finalise restoration Button

Ich klicke auf den Button „Finalise restoration“ und gelange dadurch auf die Anmeldemaske von Joomla. ‚Falls das Passwort des hier restorten Backups ein anderes sein sollte, als das aktuelle Passwort vor dem Restore, dann ist hier das Passwort des Backups zu verwenden.

  • Wechselt man das Passwort, sollte man sich notieren, ab welchem Backup ein neues Passwort gilt und wie das alte Passwort hieß.

Perfekt! Der Text vom ersten Backup steht wieder auf der Startseite.

Joomla Die Daten des ersten Backups sind jetzt auf der Webpage
Joomla Die Daten des ersten Backups sind jetzt auf der Webpage

Das eben benutzte Backup für Restore ist übrigens in der Backup Übersicht nicht mehr zu sehen.

Joomla Akeeba Backup Übersicht ohne das für den Restore verwendete Backup
Joomla Akeeba Backup Übersicht ohne das für den Restore verwendete Backup

Das Backup ist durch den Restore verbraucht.

  • Sollte das unerwünscht sein, soillte man alle Backups noch einer anderen Stelle lagern.

Akeeba meldet „Remove the Installation directory“

Diese Meldung von Akeeba sieht so aus.

Joomla Akeeba meldet Remove the Installation directory
Joomla Akeeba meldet Remove the Installation directory

Falls diese Meldung kommen sollte, dann haben Sie sich beim Restore etwas vertan. Denn bei einem korrekten Restore ist Akeeba so freundlich und löscht das Installationsverzeichnis automatisch. Schließlich wird dieses nicht mehr gebraucht. Zudem kann das Installationsverzeichnis beim nächsten Restore stören.

Es besteht aber an dieser Stelle, wie Sie gleich sehen werden,  kein Grund zur Besorgnis. Sie klicken auf den Button „Remove the Installation directory“ und sehen dann anschließend diese Maske.

Joomla Akeeba meldet "Ready to start using your site"
Joomla Akeeba meldet „Ready to start using your site“

Da mir von server configuration differences nichts bekannt ist und ich auf der Startseite anhand des Textes überprüfen kann, ob der Restore geklappt hat, klicke ich hier auf „Visit your site’s front-end“.

Alles war in Ordnung.

Das war es zum Thema Joomla Backup und Restore mit Akeeba.

Verwandte Fachartikel

Joomla Akeeba Restore wenn Datenbank beschädigt

Joomla Update (mit automatischem Backup)

 

Liste Fachartikel zum Thema Joomla von ItDoor

IT Wörterbücher von ItDoor

zu den Fachartikeln zum Thema Word von ItDoor für eilige Leser

zur Startseite von ItDoor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.