Joomla Menu Item Type Category Blog – Einsatzmöglichkeiten

Februar 2018 Twitter @ItDoorlu Google+ itdoor itdoor 

Twitter ItDoor
Google+ ItDoor

Joomla Menu Item Type Category Blog – Einsatzmöglichkeiten

Der Joomla Menu Item Type Category Blog wird englischsprachig so definiert:

Display article introductions in a single or multi-column layout.

Die deutschsprachige Erläuterung zum Joomla Menu Item Type Category Blog lautet:

Zeigt in Beiträgen den Einleitungstext im Einzel- oder Mehrspaltenlayout an.

  • Beides ist sprachlich ungenau. Denn es ist sehr wohl möglich, beim Category Blog auch die Artikel mit dem gesamten Text zu zeigen. Siehe dazu den Fachartikel „Die globalen Einstellungsmöglichkeiten für Category Blog“. Dort wird unter anderem auch gezeigt, wie man die Anzahl der Spalten beim Category Blog verändern kann.

.Bisher gibt es von ItDoor schon folgende Fachartikel zu Joomla Menüs zur Vermittlung von Grundkenntnissen.

Joomla Menü erstellen - Die einzelnen Schritte

Joomla Menü Position zuweisen - verschiedene Positionen

Joomla Menüpunkte - weitere Menüpunkte einem Menü zuordnen

Joomla horizontales Menü bzw. horizontale Menüpunkte

Joomla Reihenfolge der Menüpunkte ändern

Bei den meisten dieser Fachartikel wurde der Einfachheit wegen der Menüeintragstyp „Einzelner Beitrag“ genommen. Zumal dieser Menüeintragstyp einer der am häufigsten verwendeten Menüeintragstypen sein dürfte.

Der Themenkomplex Joomla Menüs soll hier um diesen Fachartikel „Joomla Menu Item Type Category Blog – Einsatzmöglichkeiten“ ergänzt werden, damit Sie sich (hoffentlich) ein Urteil bilden können, welche anderen Menüeintragstypen für Sie noch in Frage kommen könnten.

Joomla Menu Item Types  – Joomla Menüeintragstypen

 

Zu den Menüeintragstypen (Menu Item Types) gelangen Sie auf folgendem Weg.

Menüfolge „Menüs-All Menu Items Button „New““

Hier die Liste der Menu Item Types-(Menüeintragstypen) als Teilsicht.

Joomla Menüeintragstypen Menu Item Type Category Blog
Joomla Menüeintragstypen Menu Item Type Category Blog

Joomla Menu Item Type Articles Category Blog

Damit der Fachartikel nicht zu lang wird, wird hier nur der Menu Item Type Articles Category Blog besprochen.

Vorbereitende Tätigkeiten

Ich erstelle das Menü „Category Blog “ und das dazugehörige Modul „Category Blog „mit der Position „Footer“ des Templates „Protostar“.

Wer sich mit Modulpositionen näher beschäftigen will, kann in dem Fachartikel „Joomla Modulpositionen – ihre Bedeutung“ nachlesen.  Dort am Beispiel eines Sliders.

Den Titel des Moduls stelle ich auf „Verbergen.“

Ferner wird dem Menü „Category Blog “  das Menu Item Category Blog zugeordnet.

So sieht dann die linke Seite des Menu Items „Category Blog“ aus.

Joomla Menu Item Category Blog linke Seite der Maske
Joomla Menu Item Category Blog linke Seite der Maske

Das Menu Item erhält als Menu Item Type „Category Blog“. Bei der Kategorie „Volleyball“ läßt sich nicht erkennen, daß es sich um eine Unterkategorie handelt.

Das ist nämlich die Konstellation der vorhandenen Kategorien.

Joomla Die Übersicht der vorhandenen Kategorien
Joomla Die Übersicht der vorhandenen Kategorien

Das ist die Übersicht der Kategorien bei der Menüfolge Content-Categories.

Sie können hier erkennen, daß die Unterkategorien Volleyball, Tischtennis und Baseball unter der Oberkategorie Sport stehen.  Der Strich vor den Namen der Unterkategorien bringt zum Ausdruck, daß es sich um Unterkategorien der ersten Stufe handelt.

Die Unterkategorie „Volleyball“ hat die Unterkategorie „Damenvolleyball“. Das ist erkennbar  an dem ein Strich und den 3 Punkten vor dem Wort Damenvolleyball.

Daher habe ich die Unterkategorie „Volleyball“ ausgesucht, um zu sehen, ob bei der Category Blog auch die Unterkategorie „Damenvolleyball“ mit Ihren Artikeln aufgelistet wird. Denn die Unterkategorie „Damenvolleyball“ ist eine Unterkategorie der Unterkategorie „Volleyball“.

Auf den anderen Registerkarten des Menu Item Category Blog verändere ich nichts.

Ferner lege ich noch 4 Artikel für die Kategorie „Volleyball“ und 2 Artikel für dessen Unterkategoire „Damenvolleyball“ an.

Wie man das macht, können Sie in dem Fachartikel „Joomla Kategorien erstellen, verwenden und suchen“ nachlesen.

Das Menü Category Blog mit dem Menu Item Category Blog auf der Website

Joomla Website Menüpunkt Category Blog
Joomla Website Menüpunkt Category Blog

So kann das also im Footer aussehen.

Anschließend klicke ich auf den Menüpunkt „Category Blog“. Infolgedessen erhalte ich diese Maske.

Joomla Website mit Category Blog
Joomla Website mit Category Blog

Wie Sie sehen, geht ein Artikel zum Volleyball über die gesamte Breite. Danach erscheint die Artikel zum Volleyball zweispaltig.

Die einzige Unterkategorie „Damenvolleyball“ wird erwähnt, aber deren Artikel werden nicht gezeigt.

Das sieht dann doch ganz anders aus, als beim dem MenuI tem Type Category List für die Kategorie Volleyball (siehe den Fachartikel „Joomla Menu Item Type Category List – Einsatzmöglichkeiten“.

Um die Artikel der Unterkategorie zu sehen, muß man auf den Link Damenvolleyball klicken, Daß es sich um einen Link handelt, können Sie hier an der blauen Farbe erkennen.

Klickt man auf Damenvolleyball ergibt dann sich diese einspaltige Sicht.

Joomla Website Category Blog nach Klick auf Unterkategorie
Joomla Website Category Blog nach Klick auf Unterkategorie

Woran das liegt, daß hier sowohl bei dem Kategory Blog für Volleyball als auch bei der Unterkategorie „Damenvolleyball“ bei jedem Beitrag „Parent Category“ und „Category“ steht, können Sie in dem Fachartikel „Joomla Globale Einstellungen für Beiträge Teil 2 Effekte“ nachlesen.

Das war es dann zum Thema Joomla Menu Item Type Category Blog – Einsatzmöglichkeiten.

verwandte Fachartikel

Joomla Menu Item Type Category List – Einsatzmöglichkeiten

Joomla Menu Item Type List All Categories – Einsatzmöglichkeiten

Joomla Kategorien erstellen, verwenden und suchen

Liste Fachartikel zum Thema Joomla von ItDoor

IT Wörterbücher von ItDoor

zu den Fachartikeln zum Thema Word von ItDoor für eilige Leser

zur Startseite von ItDoor

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.