Bing und Google – unterschiedliche Reaktionen auf eine Webpage

November 2017 Twitter @ItDoorlu Google+ itdoor itdoor

Bing und Google – unterschiedliche Reaktionen auf eine Website

Zum Thema Bing und Google – unterschiedliche Reaktionen auf eine Webpage. Ein Erfahrungsbericht belegt mit 13 Screenshots.

Um Enttäuschungen zu vermeiden, möchte ich gleich darauf hinweisen, daß es hier nur am Rande um Ranking geht. Sondern dieser Fachartikel befaßt sich in erster Linie mit einer Vorbedingung für Ranking. Nämlich, daß Bing und Google überhaupt Ihre Website oder Teile davon finden. Wird Ihre Website ganz oder teilweise nicht gefunden, gibt es nämlich kein Ranking.

Daß Ihre Website überhaupt gefunden wird, ist das schon SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung?

Die Markanteile von Bing und Google

Die Marktanteile der Suchmaschinen in Deutschland finden Sie hier [Link].

Eine Übersicht über die Marktanteile der Suchmaschinen in Europa kann man beispielsweise hier sehen [Link]

Für die USA gibt es im Internet natürlich auch eine Statistik für die Marktanteile der Suchmaschinen [Link]

Hier ist bemerkenswert daß der Marktanteil von Bing/Yahoo in den USA wesentlich größer ist als in Europa. Das ändert aber nichts daran, daß Google auch in den USA ganz klar Marktführer ist.

Wer die Marktanteile der Suchmaschinen grob im Kopf hat oder eben nachgelesen hat, wird verstehen, warum ich mich nicht noch mit anderen Suchmaschinen beschäftige.

Zumal Folgendes berichtet wird [Link]:

„Da nahezu sämtliche anderen in Deutschland genutzten Suchmaschinen (Yahoo, T-Online, AOL usw.) entweder die Suche von Google oder die Suche von Bing verwenden, reicht das Eintragen einer Webseite bei diesen Anbietern im Prinzip schon völlig aus und kann von jeden Webseitenbetreiber in nur wenigen Minuten leicht auch selbst vorgenommen werden“

Die allerersten Voraussetzungen, daß Bing und Google Ihre Website überhaupt finden

In WordPress gibt es bei der Menüfolge „Einstellungen-Lesen“ diese Einstellungsoption. An dieser Stelle darf kein Häkchen sein.

WordPress Sichtbarkeit bei den Suchmaschinen
WordPress Sichtbarkeit bei den Suchmaschinen

Wer Joomla oder andere CMS-Software benutzt, sollte darauf achten , ob es dort eine vergleichbare  Einstellung gibt.

Meine Erfahrung ist übrigens, daß no index, no follow Einträge für einzelne Seiten von Google beachtet werden. Bing habe ich nicht untersucht.

Hier ein Beispiel für diese Einstellungen bei dem WordPress Plugin Yoast SEO.

WordPress Plugin Yoast SEO noindex nofollow
Plugin Yoast SEO noindex nofollow

Da davon auszugehen ist, daß no index, no follow Einstellungen von den Suchmaschinen beachtet werden, muß alles was die Suchmaschinen finden sollen follow und index haben.

Wie schnell wird eine nicht angemeldete Website von Bing und Google gefunden?

Google brauchte etwa 10 Tage bis es die Website von ItDoor gefunden hatte. Dafür daß es fast eine Milliarde Websites geben soll, ist das wirklich schnell.

Am Anfang hatte Google die Startseite von It-Door und 2 weitere Seiten gefunden.  Von den 5 Seiten, die es neben der Startseite damals noch gab, hatte Google die 2 Seiten mit der längsten Überschrift gefunden. Eine der beiden gefundenen Seiten hatte bei dem WordPress Plugin Yoast SEO nur ein SEO OK und kein SEO gut.

So sieht SEO OK bei dem WordPress Plugin Yoast SEO aus.

SEO OK bei dem WordPress Plugin Yoast SEO
SEO OK WordPress Plugin Yoast SEO

Die andere von Google gefundene Seite hatte von dem WordPress Plugin Yoast SEO diese Bewertung.

WordPress Lesbarkeit Verbesserungsbedarf Plugin Yoast SEO
Lesbarkeit Verbesserungsbedarf Plugin Yoast SEO

Wie sehen, muß nicht alles perfekt sein, damit Google eine Seite Ihrer Website findet.

An sich bin bei Titeln für Seiten eher für kurze und knackige Überschriften. Da aber ein nicht zu findender Fachartikel wie ein ungeschriebener Fachartikel ist, passte ich mich an.

So habe ich z. B. aus dem relativ kurzen Titel „Plugins für Redirect“  den längeren Titel „Plugins für Redirect “Fehler 404 – Seite nicht gefunden” gemacht. Dadurch wurde in der Tat dieser Fachartikel öfters gelesen.

YOAST SEO war übrigens so fair und meldete, daß der Titel der Seite zu kurz war.

Wenn Sie die Überschriften von Seiten ändern, achten Sie bitte darauf, daß sich dadurch die URl der Seite  nicht ändert.  Falls doch und Sie haben kein Redirect für diese Seite eingerichtet, laufen die Besucher ins Leere, die diese Seite als Favorit abgespeichert haben.

 

Bing dagegen fand die Website von ItDoor nicht. Wahrscheinlich weil ich ItDoor bei Bing nicht angemeldet hatte.

So sah das damals aus. 541 Treffer bei Google ohne Anmeldung bei Google. Im Prinzip kein Treffer bei Bing, da der eine Treffer bei Bing dadurch verursacht wurde, weil ich zwischenzeitlich die Startseite von ItDoor bei Bing angemeldet hatte.

Sichtbarkeit in den Suchmaschinen Bing und Google
Sichtbarkeit in den Suchmaschinen Bing und Google

Das heißt nun nicht, daß Bing wegen fehlender Anmeldung auf Dauer gar nichts findet und daher nichts indiziert.

Sichtbarkeit in den Suchmaschinen Bing und Google - andere Webpage
Sichtbarkeit in den Suchmaschinen Bing und Google – andere Webpage

Der Betreiber dieser Webpage hat mir erzählt, daß er sich bei Bing überhaupt nicht angemeldet hat und in der Google Search Console war er einmal drin.

Die Google Search Console hat er einmal besucht, um Google beim Verständnis der Struktur seiner Website zu helfen.

Der Unterschied zwischen 22500 und 3150 ist gewaltig.

Wie schnell findet Google Teile einer Website?

Für neue Seiten der Website von ItDoor braucht Google circa 6 Tage, bis es diese gefunden hatte.

Bei dem WordPress Plugin Google XXL Sitemaps sind das übrigens die Voreinstellungen für Suchmaschinenbesuche. Wegen den Namen des Plugins wird da wohl in erster Linie Google gemeint sein.

Plugin Google XXL Sitemaps Voreinstellungen Häufigkeit Suchmaschinenbesuche
Plugin Google XXL Sitemaps Voreinstellungen Häufigkeit Suchmaschinenbesuche

Da dieses Plugin von Fachleuten konzipiert ist, gehe ich davon aus, daß die sich bei diesen (veränderbaren) Voreinstellungen etwas gedacht haben.

 

Interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht auch wie bei diesem Plugin die Voreinstellungen für die Prioritäten einer Website für Suchmaschinen sein sollen.

Plugin Google XXL Sitemaps Voreinstellungen Prioritäten fü Suchmaschinen
Plugin Google XXL Sitemaps Voreinstellungen Prioritäten fü Suchmaschinen

Auch hier gehe ich davon aus, da dieses Plugin von Fachleuten konzipiert worden ist,, daß die sich bei diesen (veränderbaren) Voreinstellungen etwas gedacht haben.

Gefunden werden bedeutet nicht gut erkannt zu werden

Sie befinden sich in einer Halle mit Maschinen und finden einen Menschen. Aus der Ferne können Sie nicht erkennen, daß es sich um Ihren Nachbarn handelt. So ein bißchen ist das auch mit dem Finden durch die Suchmaschinen.

Als Google die Startseite von ItDoor gefunden hatte, war diese nicht an der 6ten Stelle zu finden, sondern auf der 6ten Seite von Google. Google hatte zwar die Startseite von ItDoor gefunden, aber nicht erkannt, daß es weltweit nur 1 Starseite mit genau diesem Namen gibt.

Als ich das letzte Mal hingeschaut habe, war ItDoor bei dem Suchbegriff „ItDoor“ auf der ersten Seite auf Platz 2.  Wer sich nicht aktiv bemüht, braucht also etwas Geduld.

Im Fall von ItDoor ist das aber kein Anlaß zu einer Beschwerde. Insbesondere bei Websites deren Inhalt ständig ausgebaut werden soll, kann schnelles Finden schädlich sein.

Stellen Sie sich vor, Sie gehen in einen Supermarkt und finden dort nur 2 Artikel und die restlichen Regale sind leer. Kommen Sie dann so schnell wieder?

Ich hätte natürlich dafür sorgen können, daß Google ItDoor nicht findet, z. B. durch Setzen des erwähnten Häkchens.  Bei Google hatte ich die Zeitdauer für das Finden von ItDoor schlicht unterschätzt. Dagegen bei Bing hatte ich mir das alles etwas schneller vorgestellt.

Google findet zwar schnell, braucht aber Zeit die gefundenen Informationen zu ordnen.

Gab man am Anfang bei Google „site:www.itdoor.lu“ kam es vor, daß eine Seite mehrmals dort gelistet war.

Hier ein Beispiel:

Anfängliche Unordnung bei Google
Anfängliche Unordnung bei Google

Heute ist das zwar nicht mehr der Fall, aber „Kraut und Rüben“ gibt es dort immer noch, wenn auch mit abnehmender Tendenz.

Aktualisieren Bing und Google die gefundenen Seiten?

Langfristig wahrscheinlich schon.

Gibt man bei Google „ItDoor“ ein, sieht das dann so aus.

Zur Zeit die Startseite von Google bei ItDoor
Zur Zeit die Startseite von Google bei ItDoor

Das ist teilweise völlig veraltet. Das ist fast schon der Zeitpunkt des Urknalls von ItDoor.

Wenn man bei Bing „ItDoor“ eingibt, sieht man das.

Zur Zeit die Startseite von ItDoor bei Bing
Zur Zeit die Startseite von ItDoor bei Bing

Das ist noch mehr neben dem aktuellen Stand.

Gibt man bei Bing „site:www.itdoor.lu“ ein, ist das schon aktueller.

Zur Zeit die Startseite von ItDoor bei Bing „site:www.itdoor.lu“
Zur Zeit die Startseite von ItDoor bei Bing „site:www.itdoor.lu“

Ich hatte die Startseite von ItDoor bei einem Stand von 450 Screenshots bei Bing angemeldet. Mit diesem Zählerstand erschien dann die Startseite von ItDoor auch bei „site:www.itdoor.lu“.

Wie sie sehen hat, Bing den Stand im Laufe der Zeit hochgesetzt. Bing braucht circa 8 bis 10 Tage um den neuen Zählerstand zeigen zu können. Beim Schreiben dieses Satzes liegt die Anzahl der Screenshots bei über 730 Screenshots. Die 8 bis 10 Tage für das Hochsetzen von 640 auf 730 Screenshots sind noch nicht vorbei.

So kann das also aussehen und ausgehen, wenn man sich weitestgehend passiv verhält.

Lohnt sich eine  Anmeldung bei Bing überhaupt?

Angesichts der Marktanteile von Bing (siehe oben) halte ich diese Frage für vertretbar.

Mit Anmeldung ist hier gemeint, daß man Bing die URL’s seiner Website mitteilt. Dafür gibt es bei den Webmastertools von Bing dieses Eingabefenster.

Bing Webmastertools URLs an Bing übermitteln
Bing Webmastertools URLs an Bing übermitteln

Die URL’s die ich auf diese Art und Weise an Bing übersendet hatte, waren dann circa 24 Stunden später bei Bing „site:www.itdoor.lu“ in der üblichen Darstellungsart zu sehen. Das bedeutet aber nicht, daß diese URL’s dann auch schon von Bing indiziert sind. Aber auf Dauer gibt es einen Gleichstand der Anzahl der Seiten bei Bing „site:www.itdoor.lu“ und der Anzahl der indizierten Seiten.

Beispiel:

16 Seiten bei Bing „site:www.itdoor.lu“, aber nur 12 Seiten von Bing indiziert. Später dann sind alle 16 Seiten von Bing indiziert.

Die Anzahl der indizierten Seiten können Sie ebenfalls bei den Webmastertools von Bing sehen.

Die Übersendung von URL’s  an Bing führte dazu, daß es mehr Besucher aus den USA von Bing gab als von Google über alle Länder hinweg. Dieser Effekt war allerdings wegen der Sprachbarrieren schnell verpufft. Schließlich sind die Fachartikel von ItDoor in deutscher Sprache geschrieben.

Aber der Besucherandrang aus den USA bestätigt, daß in den USA der Marktanteil von Bing/Yahoo wesentlich größer ist als deren Marktanteil in Europa oder in Deutschland.

Fairerweise muß an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, daß hier bei Bing angemeldete Seiten gegen bei Google nicht angemeldete Seiten angetreten sind.

Braucht man Suchmaschinen überhaupt?

Zum Suche und Finden braucht man ganz klar Suchmaschinen. Zum „Gefunden werden“ nicht unbedingt. Es würde auch ohne gehen. Bloß dann halt schlechter. Vielleicht 10 % der Besucher von ItDoor kommen über Suchmaschinenverweise.

So jedenfalls mein Statistikprogramm. Natürlich kann man hier einwenden, daß jemand der eine Seite von ItDoor als Favorit abgespeichert hat, wahrscheinlich irgendwann mal ItDoor über eine Suchmaschine gefunden hat. Diese Fälle gibt es bestimmt. Aber diese Fallgruppe schließt nicht die 90 %  Lücke die zwischen 10 % und 100 %  besteht.

 

Somit ist meine Schlußfolgerung, daß auch im Zeitalter von immer besser werden Suchmaschinen Mund-zu-Mund Propaganda immer noch eine bedeutende Rolle spielt. Egal in welcher Form sei es auch durch E-Mails.

 

Aber vielleicht  verändert sich der Anteil der Suchmaschinenverweise bedeutend, wenn ItDoor sich eines Tages mal mit der Google Search Console beschäftigt hat?

Fazit

Wer bei der Suchmaschinenanmeldung passiv bleibt, hat bei Bing schlechte Karten. Google dagegen findet auch ohne Anmeldung alles, braucht aber Zeit und wahrscheinlich auch Ihre Unterstützung um die gefundenen Informationen zu ordnen.

Wer eine englischsprachige Website hat oder teilweise eine englischsprachige Website hat, kann mit bleibenden Gästen aus den USA rechnen, wenn er Bing immer fleißig die URL’s seiner Website übermittelt.

Zumindest bei ItDoor ist der Anteil der Suchmaschinenverweise viel geringer als ursprünglich vermutet. Man kann das auch positiv ausdrücken. Der Anteil der Besucher von ItDoor, die nicht über Suchmaschinenverweise kommen, ist überraschend hoch.

Mal sehen, ob es spürbare Effekte gibt, wenn sich ItDoor eines Tages mal mit der Google Search Console beschäftigt.

  • Den Vergleich der Treffer bei Google und Bing stammt von dieser Website[Link]. Das ist der stärkste Teil dieser Website. Auf der anderen Seite soll die Website von ItDoor mal für mobile Aufrufe optimiert sein und mal nicht. Der Verbesserungsbedarf für die Website von ItDoor schwankt dort unter gleichen Bedingungen zwischen 82 % und 56 %. Aber die dort gezeigten Zahlen für die Sichtbarkeit bei den beiden Suchmaschinen war zumindest im Fall von ItDoor bisher immer nachvollziehbar.

Das war es zum Thema Bing und Google – unterschiedliche Reaktionen auf eine Website

Zurück zum WordPress Plugin Verzeichnis von ItDoor

 

Zu den Fachartikeln zum Thema Word von ItDoor für eilige Leser

 

Zu den It-Wörterbüchern von ItDoor

 

Zur Startseite von ItDoor