Newsletter Plugins für WordPress – ein Vergleich mit 12 Kriterien

Februar 2020 Twitter @ItDoorlu

Newsletter Plugins für WordPress – ein Vergleich

Der Fachartikel Newsletter Plugins für WordPress – ein Vergleich wendet sich an diejenigen, die bisher noch kein Plugin für Newsletter benutzten. Aber auch an diejenigen, die geneigt sind, mal ein anderes Plugin für Newsletter auszuprobieren. Z.B. weil man von den verfügbaren Newsletter Plugins erst mal ein möglichst einfaches Plugin ausgewählt hatte. Der Wechsel eines Newsletter Plugins setzt natürlich voraus, dass Sie mindestens die Liste der Abonnenten von Ihrem alten Plugin in das neue Plugin importieren können.

Buchtipp bei BoD: WordPress auf dem PC als Testsystem installieren

Schritt für Schritt mit über 100 hilfreichen Screenshots, ohne Programmierung

[Link zur Leseprobe]

Buchtipp bei BoD: Kostenlose WordPress-Themes

Schnell das passende Theme finden (für Anwender, Consultants und Theme-Developers). Mit über 130 Kapiteln und über 75 hilfreichen Tabellen; ohne Programmierung

[Link zur Leseprobe]

Sinn und Nutzen eines Newsletters

Unbestritten bieten Newsletter Plugins die Möglichkeit, die Besucher der eigenen WordPress-Website an sich zu binden. Wer sich zu einem Newsletter bei Ihnen anmeldet, hat in der Regel ein tieferes Interesse an Ihrer Website. Das sind die Ultras Ihrer WordPress-Website. Deren Anzahl zu kennen, wäre oder ist doch interessant?

Warum 5 verschiedene Fachartikel zum Thema Newsletter Plugins?

In 4 Fachartikeln wurden jeweils ein Newsletter Plugin untersucht. In der Summe sind das circa 78 Seiten in Word und 100 Screenshots. Hinzukommt noch dieser Fachartikel. Das ist insgesamt zu viel für einen Fachartikel. Außerdem gibt es vielleicht Leser, deren Entscheidungsfindung schon so weit abgeschlossen ist, dass sie nur noch den einen Fachartikel lesen wollen, der ihr präferiertes Newsletter Plugin betrifft.

Die Kommunikation mit dem Abonnenten

Die Kommunikation mit dem Abonnenten besteht im Wesentlichen aus diesen Schritten.

  • Newsletter Anmeldung
  • Eine Willkommens-Mail oder eine Mail mit der Aufforderung die Anmeldung zu bestätigen (ausgehende E-Mai)
  • Die Versendung des Newsletters (ausgehende E-Mails)
  • Newsletter Abbestellung
  • Bestätigung der Newsletter Abbestellung (ausgehende E-Mail)

Darüber hinaus sind natürlich noch weitere Interaktionen zwischen dem Abonnenten und Ihnen bzw. Ihrer Website möglich.

Wie Sie sehen, steht und fällt der Newsletter mit einem funktionierendem E-Mail-Verkehr.

Daher haben fast alle Newsletter Plugins eine Funktion für die Versendung eines Test-E-Mails. Kommt dieses Test-E-Mail nicht an, steht die Lösung dieses Problems im Vordergrund. Bevor dieses Problem nicht gelöst ist, ist die Optimierung der Einstellungsmöglichkeiten des Plugins von untergeordneter Bedeutung.

Alle 4 untersuchten Newsletter Plugins bieten die Möglichkeit die Absender-E-Mail-Adresse auszutauschen. Das ist wichtig.  Ist Ihre Absender-E-Mail-Adresse – trotz aller Schutzmaßnahmen – bei zu vielen Spammern bekannt, tauscht man einfach die Absender-E-Mail-Adresse aus. Alle andren Einstellungen bleiben unverändert. So haben Sie erstmal wieder Ruhe.

Testen Sie Newsletter Plugins auf Ihrem PC (Localhost), kommt die Besonderheit hinzu, dass die im Plugin definierte E-Mail-Absenderadresse nicht greift. Der Localhost zieht sich nämlich als Absender-E-Mail-Adresse die E-Mail-Adresse, die in der sendmail.ini bei „auth_username=“ hinterlegt ist.

Wegen weiterer Einzelheiten siehe den Fachartikel „WordPress Localhost empfangbare E-Mails versenden“.

Was ein Newsletter Plugin grundsätzlich anbieten sollte.

  • Für alle oben genannten Kommunikationsschritte sollte es ein Formular mit einem verändrbaren Textbaustein geben. Das einfachste Formular auf der Website für eine Anmeldung bdei einem Newsletter besteht aus einem Feld, in dem der Antragsteller seine E-Mail Adresse eingibt und einem Button. Auf dem Button steht „Submit“ oder „Absenden“ oder etwas Ähnliches.
  • Eine Verwaltung der Abonnenten des Newsletters. Der einfachste Fall ist, dass alle Abonnenten auf einer Mailing-Liste stehen. Man könnte aber z. B. daran denken, dass es eine Mailing-Liste für WordPress-Fachartikel und eine Mailing-Liste für Word-Fachartikel gibt. Viele der Abonnenten stehen dann nur auf einer der beiden Listen. Manche Abonnenten stehen auf beiden Listen, da Sie sich für beide Themen interessieren.
  • Möglichkeiten einen Newsletter zu erstellen und zu gestalten. Ein einfacher Newsletter könnte einen Link beinhalten, der zu einem neuen Fachartikel auf der Website führt. Dazu noch ein paar Worte, so als ob man twittert.
  • Die Möglichkeit einer Analyse einer Newsletter-Aktion. Das einfachste ist, dass man keine Analyse macht, weil man z. B. nur 8 Abonnenten hat.

Natürlich ist es schwierig, das alles zu programmieren. Aber noch schwieriger ist es, das Newsletter Plugin so zu programmieren, dass der Anfänger möglichst viele Einstellungsmöglichkeiten des Newsletter Plugins sofort versteht.

Einige Kriterien für die Auswahl eines Newsletter Plugins

Welche Kriterien oder welche Leistungsmerkmale ´besonders wichtig sind, das kann nur jeder für sich entscheiden.  Daher beginnt das nächste Kapitel mit einer Frage.

Anmeldeformular für Newsletter als Pop-up oder in der Seitenblog-Leiste?

Wie der Name des Plugins schon sagt, erscheint das Anmeldeformular für den Newsletter bei dem Plugin Popup Builder als Pop-up. Entsprechend den Voreinstellungen in moderater Größe. Da gibt es Websites, da hat man noch nicht mal 3 Sätze gelesen, da erscheint schon das Pop-up für die Newsletter-Anmeldung und verdeckt den halben Bildschirm. Ich weiß nich,t wie es Ihnen geht, aber mich nervt das. Das kann man aber bei dem Plugin Popup Builder vermeiden.

Auf der anderen Seite kann man in den Browsern Pop-ups blockieren oder nur auf Anfrage des Browsers zulassen. Unklar ist allerdings wie hoch der prozentuale Anteil der Browser ist, die so eingestellt sind.

Wer natürlich mit dem Plugin Popup Builder schon Pop-ups für andere Zwecke erstellt hat, für den ist es ziemlich einfach, noch zusätzlich ein Pop-up für einen Newsletter zu erstellen.

Bei den anderen untersuchten Plugins ist das Anmeldeformular für den Newsletter dezent bei den Artikeln in der Seitenblog-Leiste angesiedelt. Zudem lassen sich auch auf den Seiten Anmeldeformulare per Shortcode unterbringen. Hat Ihre WordPress-Website jetzt schon – wie die von ItDoor – über 200 Seiten, wäre das nachträgliche Einpflegen dieses Shortcodes für über 200 Seiten mühsam.

Die Anzahl der zusätzlichen Tabellen als Indikator für die Komplexität der Newsletter Plugins

Newsletter Plugins sind grundsätzlich komplizierter als z. B. Rating Plugins (siehe Fachartikel „Rating Plugins für WordPress – ein Vergleich”).

Die Newsletter Plugins sind aber trotzdem sehr beliebt.

Popup Builder – über 100.000 aktive Installationen

Newsletter von Stefano Lissa – über 300.000 aktive Installationen

Email Subscribers & Newsletters – über 100.000 aktive Installationen

MailPoet – über 100.000 aktive Installationen

Die Komplexität eines Plugins lässt sich nicht mathematisch messen. Ich nehme hier als Indikator für die Komplexität die Anzahl der zusätzlichen Tabellen, die nach der Installation des Plugins in die Datenbank für WordPress eingefügt werden. Es gibt natürlich auch noch andere Indikatoren wie z. B. die Anzahl der Menüpunkte eines Plugins.

Außerdem kann man das positiver ausdrücken: Die Anzahl der zusätzlichen Tabellen ist ein Indikator für die Vielfalt, die das Plugin bietet.

Popup Builder – zusätzliche Tabellen: 2

Newsletter von Stefano Lissa – zusätzliche Tabellen: 5

Email Subscribers & Newsletters – zusätzliche Tabellen: 14

MailPoet – zusätzliche Tabellen: 30

Nur bei der Löschung des Plugini Popup Builder werden die Tabellen des Plugins gelöscht.

Bei der Löschung des Plugins Newsletter von Stefano Lissa werden die 5 Tabellen des Plugins nicht gelöscht. Die Seite „Newsletter“ wird auch nicht gelöscht. Der auf den Seiten hinterlegte Shortcode

wird nicht gelöscht. Diesen Shortcode habe ich bei den Beiträgen nicht getestet.

Muster für Anmeldeformular vorhanden bei den Newsletter Plugins

Popup Builder – Nein,

Newsletter von Stefano Lissa – 3 Varianten eines Anmeldeformulars

Email Subscribers & Newsletters –  1 Anmeldeformular

MailPoet –1 Anmeldeformular

Einverständnis mit Datenschutzerklärung bei den Newsletter Plugins

Popup Builder – Nein,

Newsletter von Stefano Lissa – Ja

Email Subscribers & Newsletters – Nein

MailPoet –Nein

Double Opt-in Verfahren bei den Newsletter Plugins

Popup Builder – Nein

Newsletter von Stefano Lissa – muss ausgewählt werden, nicht voreingestellt, wenn eingestellt, erhält der Abonnent ein E-Mail mit einem Bestätigungslink

Email Subscribers & Newsletters –  voreingestellt, der Abonnent erhält ein E-Mail mit einem Bestätigungslink

MailPoet –voreingestellt, der Abonnent erhält ein E-Mail mit einem Bestätigungslink

Anmeldeformular auch für Seiten bei den Newsletter Plugins

Popup Builder – Ja, mit Shortcode des Popups

Newsletter von Stefano Lissa – für jede Seite einen Shortcode hinterlegen

Email Subscribers & Newsletters –  für jede Seite einen Shortcode hinterlegen

MailPoet – für jede Seite einen Shortcode hinterlegen

Wenn der Abonnent sich für spezielle Themen interessiert

Bei dem Plugin Popup Builder kann der Abonnent nicht direkt Themen auswählen. Das geht nur mit einem Workaround.

Newsletter von Stefano Lissa – Auswahl von Themen über das Anmeldeformular

Email Subscribers & Newsletters – Auswahl von Themen über das Anmeldeformular

MailPoet – Auswahl von Themen über das Anmeldeformular

Spamschutz bei den Newsletter Plugins

Popup Builder – keine Einstellungen dafür gefunden

Newsletter von Stefano Lissa – Captcha und 3 weitere Felder mit Einstellungsoptionen plus 2 Felder für Blacklists

Email Subscribers & Newsletters – Captcha und 2 bis 3 weitere Möglichkeiten

MailPoet –Captcha und Google reCaptcha

Wer sich generell für Captcha Plugins interessiert, kann in dem Fachartikel „Captcha Plugins für WordPress ohne Google reCaptcha Key“ nachlesen.

Muster für Mailing-Listen bei den Newsletter Plugins

Popup Builder – Nein, dort gibt es keine direkten Mailing-Listen

Newsletter von Stefano Lissa – Nein

Email Subscribers & Newsletters – 2 Stück

MailPoet – 2 Stück

Designs (Templates) für Newsletter vorhanden

Popup Builder – 1 veränderbarer Textbaustein

Newsletter von Stefano Lissa – 10 verschiedene Designs

Email Subscribers & Newsletters – 2 Templates bereits vorhanden

MailPoet – über 40 Templates für Newsletter, 9 Templates für Beitragsbenachrichtigungen

Mit Veröffentlichung eines neuen Beitrages wird automatisch ein Newsletter versendet

Popup Builder – Nein

Newsletter von Stefano Lissa – Nein

Email Subscribers & Newsletters – Ja

MailPoet – Ja, aber erst nach Start einer Beitragsbenachrichtigung

Newsletter Plugins mit Funktionen für WooCommerce

Nur das Plugin MailPoet bietet Funktionen für WooCommerce an.

Fachartikel zu den einzelnen Newsletter Plugins

WordPress Plugin Popup Builder – auch für Newsletter geignet

Newsletter Plugin MailPoet Version 3

Plugin Email Subscribers & Newsletters

Newsletter Plugin Newsletter von Stefano Lissa

Verwandte Fachartikel

Show IDs Plugins für WordPress Beiträge und WordPress Seiten – ein Vergleich

WordPress Plugins Revisionen löschen – ein Vergleich

Plugins für Redirect “Fehler 404 – Seite nicht gefunden”

WordPress Plugins für Security Scans – ein Vergleich

Plugins Sidebars für Seiten – ein Vergleich

WordPress Mediathek Plugins

Plugins Kategorien für Seiten – ein Vergleich

WordPress Performance messen – mit und ohne Plugins

WordPress Plugins für Hackerschutz – ein Vergleich

Plugins um Ankerlinks (Sprunglinks) zu setzen

Plugins für Kopierschutz für Ihr geistiges Eigentum

Die Liste der Fachartikel zu WordPress von ItDoor

Zum WordPress Plugin Verzeichnis von ItDoor

Andere Themenblöcke bei ItDoor

Software für Aktien und andere Wertpapiere

zu den Fachartikeln zum Thema Word von ItDoor für eilige Leser

Fachartikel zum Thema Jutoh von ItDoor

IT Wörterbücher von ItDoor

zur Startseite von ItDoor

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

93 − = 85