Newsletter Plugin MailPoet Version 3 für WordPress

Februar 2020 Twitter @ItDoorlu

Inhaltsverzeichnis

Newsletter Plugin MailPoet Version 3 für WordPress

Der Fachartikel Newsletter Plugin MailPoet Version 3 stellt dieses Plugin vor. Zur Vereinfachung nenne ich dieses Plugin fortan nur MailPoet.

Buchtipp bei BoD: WordPress auf dem PC als Testsystem installieren

Schritt für Schritt mit über 100 hilfreichen Screenshots, ohne Programmierung

[Link zur Leseprobe]

Buchtipp bei BoD: Kostenlose WordPress-Themes

Schnell das passende Theme finden (für Anwender, Consultants und Theme-Developers). Mit über 130 Kapiteln und über 75 hilfreichen Tabellen; ohne Programmierung

[Link zur Leseprobe]

Installation und Aktivierung des Plugins MailPoet

WordPress Plugin MailPoet
WordPress Plugin MailPoet

Die Installation des Plugins war bei mir etwas aufwendig.

Installation des WordPress Plugins MailPoet
Installation des WordPress Plugins MailPoet

Ich klicke auf den Button „Plugin aktivieren“. Die Aktivierung gelingt.

Die Anleitungsmasken beim Plugin MailPoet

Ich klicke auf den Menüpunkt „MailPoet“. Danach werden Sie von dem Plugin durch verschiedene Masken geführt. Da das Plugin keinen Namen für diese Gruppe von Masken hat, verwende ich den Ausdruck „Anleitungsmasken“. Damit dieser Vorgang (hoffentlich) etwas anschaulicher wird.

Erste Maske – Von-Name und von Adresse [Absender-E-Mail-Adresse], ich übernehme die vorgeschlagenen Werte und klicke daher auf den Button „Weiter“.

Zweite MaskeTrage dich für unseren 4-teiligen E-Mail-Kurs ein, Ein Muss für jeden Anfänger (nur auf Englisch).

Da ich diesen E-Mail Kurs nicht benötige (siehe Fachartikel „WordPress Localhost empfangbare E-Mails versenden“), klicke ich auf den Button „Weiter“.

Dritte Maske – Auf der dritten Maske ist dieser Text zu finden:

Hilf, MailPoet durch anonymes Benutzer-Tracking zu verbessern.

Das Sammeln von Nutzungsdaten ermöglicht es uns, MailPoet zu verbessern – die Art, wie du MailPoet benutzt wird bei der Entwicklung neuer Funktionen berücksichtigt, bei der Beurteilung einer Aktualisierung oder um festzustellen, ob eine Verbesserung sinnvoll ist.

Daten, die wir nicht sammeln:

    Jedwede personenbezogenen Daten

    E-Mail-Adressen

    Anmeldedaten und Passwörter

    Inhalte deiner E-Mails

    Öffnungs- und Klickraten

Die Entscheidung ob Sie das erlauben wollen, kann ich Ihnen nicht abnehmen.

Da es sich hier bei mir um eine Test-Installation auf einem Test-PC handelt, klicke ich auf den Button „Erlauben und Weitermachen“.

Vierte und fünfte Maske der Anleitung

Vierte Maske – Auf der vierten Maske ist dieser Text zu finden:

MailPoet Premium gehört dir momentan kostenlos. Trag dich ein!

Schon gewusst? Benutzer mit 1.000 oder weniger Abonnenten bekommen das Premium kostenlos.

Du erhältst:

    Zugang zu detaillierten Analysen

    MailPoet sendet deine E-Mails für eine großartige Auslieferungsrate

    Schneller Support mit Priorität

    Das MailPoet-Logo wurde aus dem Footer deiner E-Mails entfernt

Ich kann hier entweder auf den Button „Kostenlos anmelden“ oder auf den Link „Nein, danke“ klicken. Da ich mit Registrierungen schlechte Erfahrungen gesammelt habe, klicke ich auf den Link „Nein, danke“.

Fünfte Maske – Die fünfte Maske heißt „Erstelle deine erste E-Mail“.

Ich bin jetzt im eigentlichen Programm des Plugins angekommen. Auf diese fünfte Maske gelangen Sie auch, wenn Sie auf den Menüpunkt „E-Mails“ klicken.

Da die folgenden Funktionstests alle ohne eine Änderung der Einstellungsmöglichkeiten auf der Maske „Erstelle deine erste E-Mail“ erfolgreich durchgeführt werden konnten, stelle ich den Menüpunkt E-Mails erst weiter unten vor (siehe Kapitel „Der Menüpunkt E-Mails beim Plugin MailPoet).

Das Menü des Plugins MailPoet

Nach der Installation und Aktivierung des Plugins MailPoet wird mir dieses Menü angeboten.

Menü Plugin MailPoet
Menü Plugin MailPoet

Der Menüpunkt „Abonnenten“ und die Liste der Abonnenten beim Plugin MailPoet

Wenn Sie auf den Menüpunkt „Abonnenten“ klicken, sehen Sie eine Liste der Abonnenten. In dieser Liste sind alle Benutzer mit Ihren E-Mail-Adressen eingetragen, die Sie als Benutzer in WordPress angelegt haben. Das Plugin hat sich also diese Daten aus WordPress automatisch gezogen. Allerdings haben alle diese Abonnenten den Status „Unbestätigt“.

Bei jedem dieser Abonnenten können Sie über „Bearbeiten“ den Status manuell ändern. Eine Massenänderung über „Aktion auswählen“ ist leider nicht möglich.

Abonnenten, die zugleich als Benutzer Ihrer WordPress-Website sind, können Sie nicht aus der Liste der Abonnenten löschen. Wenn einen solchen Abonnenten löschen möchten, dann müssen Sie diesen Abonnenten bei der Menüfolge „Benutzer-Alle Benutzer“ als Benutzer löschen.

Bestätigungs-E-Mails versenden

Praktisch ist, dass Sie in dieser Maske jedem dieser Abonnenten eine Bestätigungs-E-Mail schicken können. Von dieser Möglichkeit mache ich Gebrauch und sende einem dieser Abonnenten eine Bestätigungs-E-Mail.

So sieht dann diese Bestätigungs-E-Mail aus.

WordPress Plugin MailPoet Bestätigungs-E-Mail für den Abonnenten
WordPress Plugin MailPoet Bestätigungs-E-Mail für den Abonnenten

Hier wird also das Double Opt-in-Verfahren benutzt.

Ich klicke auf den Link „Ich bestätige mein Abonnement“. Anschließend erhalte ich im Blog meiner WordPress-Website diese Nachricht:

Plugin Mailpoet Bestätigung der Anmeldung auf der WordPress-Website
Plugin Mailpoet Bestätigung der Anmeldung auf der WordPress-Website

Ich erhalte also diesen Text:

Du hast WordPress-Benutzer abonniert.

Ja, wir haben dich in unsere E-Mail-Liste eingetragen. Du wirst in Kürze von uns hören.

Gleichzeitig hat sich der Status dieses Abonnenten von „Unbestätigt“ auf „Eingetragen“ geändert.

Nachdem der Abonnent sein Abonnement bestätigt hat, versendet das Plugin an die Administrator-E-Mail-Addresse ein E-Mail mit diesem Inhalt.

Hallo,

Der Abonnent [E-Mail-Adresse des neuen Abonnenten] hat sich gerade in deine Liste WordPress Fachartkel eingetragen!

Danke,

Das MailPoet-Plugin

You can disable these emails in your MailPoet Settings.

Der Menüpunkt Listen beim Plugin MailPoet

Nach der Aktivierung des Plugins stellt das Plugin schon 2 Listen zur Verfügung:

  • Meine erste Liste
  • WordPress-Benutzer (Diese Liste beinhaltet all deine WordPress-Benutzer.)

Die zweite Liste bzw. deren Abonnenten kennen Sie bereits von dem Menüpunkt „Abonnenten“.

Obwohl schon 2 Listen vorhanden sind, möchte ich zu Demonstrationszwecken eine dritte Liste anlegen. Daher klicke ich auf den Button „Neu hinzufügen“.

Mailing-Liste beim WordPress Plugin MailPoet hinzufügen
Mailing-Liste beim WordPress Plugin MailPoet hinzufügen

Wie Sie sehen, ist es ganz einfach eine neue Liste anzulegen.

Abonnenten Mailing-Listen zuordnen

Nun geht es darum, Abonnenten meinen neuen, beiden Listen zuzuordnen. Das kann ich manuell in WordPress machen. Indem ich bei dem Menüpunkt „Abonnenten“ dem einzelnen Abonnenten eine oder mehrere Listen zuordne.

So kann das dann aussehen.

WordPress Plugin MailPoet manuell einem Abonnenten Listen zuordnen
WordPress Plugin MailPoet manuell einem Abonnenten Listen zuordnen

Die (1) bei Word Fachartikel bedeutet, dass es im Augenblick nur einen Abonnenten für diese Liste gibt. Das ist in diesem Fall der Abonnent „itdoor“. Folglich gibt es für die Liste „WordPress Fachartikel“ im Augenblick 3 Abonnenten (einschließlich des Abonnenten „itdoor“.

Darunter stehen noch diese Sätze:

Tipp: Brauchst du eigene Felder, wie für Telefonnummer oder Wohnadresse? Du kannst individuelle Felder hinzufügen, indem du das Abonnement-Formular auf der Formular-Seite bearbeitest.

Der Menüpunkt Formulare und das Anmeldeformular bei dem Plugin MailPoet

Eleganter ist es natürlich, wenn der Abonnent bei der Anmeldung für den Newsletter sich selber seinen Listen zuordnet.

Das Plugin stellt nach seiner Aktivierung bereits das Formular „My First Form“ zur Verfügung. Dieses Formular ist bereits mit der Liste „Meine erste Liste“ verbunden, die im Augenblick keine Abonnenten hat. Ich verbinde dieses Formular noch mit der von mir erstellten Liste „WordPress Fachartikel“. Damit hat der sich anmeldende Abonnent eine Auswahl zwischen 2 Listen.

Felder für das Anmeldeformular

Felder für das Anmeldeformular beim WordPress Plugin MailPoet
Felder für das Anmeldeformular beim WordPress Plugin MailPoet

Wie Sie sehen, fehlt hier im Anmeldeformular ein Feld für die Auswahl der Liste. Daher ziehe ich mit der Maus das Feld „Listenauswahl“ nach links in das Anmeldeformular. Dabei zeigt mir das Plugin mit blauen Balken an, welche Stellen im Anmeldeformular für das Feld „Listenauswahl“ zur Verfügung stehen.

Anmeldeformular jetzt mit Listenauswahl
Anmeldeformular jetzt mit Listenauswahl

So kann das dann aussehen, nachdem ich das Feld Listenauswahl nach links gezogen habe. Ich klicke auf den Button „Speichern“.

Platzierung des Anmeldeformulars

Platzierung des Anmeldeformulars beim WordPress Plugin MailPoet
Platzierung des Anmeldeformulars beim WordPress Plugin MailPoet

Wie Sie sehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten das Anmeldeformular beim Plugin MailPoet zu platzieren.

Platzierung des Anmeldeformulars per Widget in der Blog-Seitenleiste

Es besteht die Möglichkeit das Anmeldeformular mit dem Widget „MailPoet 3 Formular“ in der Blog-Seitenleiste unterzubringen.

Platzierung des Anmeldeformulars mit dem Widget „MailPoet 3 Formular“ in der Blog-Seitenleiste
Platzierung des Anmeldeformulars mit dem Widget „MailPoet 3 Formular“ in der Blog-Seitenleiste

Das Widget „MailPoet 3 Formular“ muss natürlich nicht unter dem Suchfeld sein. Sie können es innerhalb der Blog-Seitenleiste auch woanders platzieren.

Wie Sie sehen, kann man in diesem Widget das Anmeldeformular auswählen. Voreingestellt ist das von dem Plugin ausgelieferte Formular „My First Form“.

Das Anmeldeformular des Plugins Mailpoet im Blog auf der WordPress- Website

Anmeldeformular Plugin Mailpoet im Blog auf der WordPress-Website
Anmeldeformular Plugin Mailpoet im Blog auf der WordPress-Website

So kann also das Anmeldeformular auf der WordPress Website aussehen.

Platzierung des Anmeldeformulars per Shortcode

Für jedes Anmeldeformular gibt es einen Shortcode. Die Shortcodes unterscheiden sich lediglich in der Nummer der ID. Das von dem Plugin ausgelieferte Anmeldeformular „My First Form“ hat den Shortcode [mailpoet_form id=”1″]. Ein später von mir angelegtes Anmeldeformular hatte den Shortcode [mailpoet_form id=”4″].

Dieser Shortcode kann in jede Seite und in jeden Beitrag integriert werden.

Shortcode für Anmeldeformular beim Plugin MailPoet auf einer Seite
Shortcode für Anmeldeformular beim Plugin MailPoet auf einer Seite

So kann dann diese Seite im Internet aussehen.

Anmeldeformular MailPoet auf einer Seite im Internet
Anmeldeformular MailPoet auf einer Seite im Internet

Der Menüpunkt E-Mails beim Plugin MailPoet

Mit einem Klick auf den Menüpunkt „E-Mails“ lande ich auf der oben erwähnten Maske „Erstelle deine erste E-Mail“.

Wie Sie wahrscheinlich schon bemerkt haben, konnte das Plugin MailPoet E-Mails versenden, ohne dass ich den Menüpunkt „E-Mails“ benutzt hatte.

Willkommens-E-Mail mit dem Plugin MailPoet versenden

Die auf der Maske „Erstelle deine erste E-Mail“ angebotene Funktion „Willkommens E-Mail“ wurde über den Menüpunkt „Abonnenten“ (siehe Kapitel „Bestätigungs-E-Mails versenden“) und bei der Anmeldung neuer Abonnenten bereits benutzt

Das lässt sich auch an dem folgenden Screenshot erkennen.

Auswahlmöglichkeiten Willkommens E-Mail WordPress Plugin MailPoet
Auswahlmöglichkeiten Willkommens E-Mail WordPress Plugin MailPoet

Mit dem Plugin MailPoet Newsletter versenden

Bei einem Klick auf den Menüpunkt „E-Mails“ sieht das dann auf der Registerkarte „Newsletter“ so aus.

Registerkarte Newsletter beim WordPress Plugin MailPoet
Registerkarte Newsletter beim WordPress Plugin MailPoet

Der Text lautet:

Sende einen Newsletter mit Bildern, Buttons, Trennlinien, und Sozialen Lesezeichen. Oder sende eine einfache Text-E-Mail.

Ich klicke auf den blauen Button „Erstellen“.

Auswahl eines Templates für einen Newsletter

Auf der dann folgenden Maske werden mir über 40 verschiedene Templates für Newsletter angeboten (Teilsicht).

Auswahl Templates für Newsletter beim WordPress Plugin MailPoet
Auswahl Templates für Newsletter beim WordPress Plugin MailPoet

 

Zu Demonstrationszwecken wähle ich das Template mit WorkSmart aus. In der nächsten Maske gebe ich als Betreff ein: Newsletter von MailPoet

Danach klicke ich in dieser Maske auf den Button „Weiter“. Um das Procedere abzukürzen, klicke ich also nicht auf den Button „Speichern“

Die Maske „Abschließender Schritt: Letzte Details“.

Danach lande ich auf der Maske „Abschließender Schritt: Letzte Details“. Diese Maske bietet folgende Einstellungsoptionen“.

Maske Abschließender Schritt: Letzte Details für Newsletter beim Plugin MailPoet
Maske Abschließender Schritt: Letzte Details für Newsletter beim Plugin MailPoet

Meinen „Betreff“ hat die Maske also übernommen.

Die Liste habe ich in dieser Maske ausgewählt. Es ist die Muster-Liste des Plugins MailPoet.

Auch die vorhin definierte Absender-E-Mail-Adresse zieht sich die Maske. Ich habe hier für diesen Screenshot ein Fake-Account eingetragen.

Auch die Zeichenfolge „itdoor“bei „Name Absender“ und „Antwort“ an, zieht sich die Maske. Eine E-Mail-Adresse für die Antworten der Abonnenten muss zwingend angegeben werden. Sie können sich also Antworten von Abonnenten nicht dadurch entziehen, indem Sie dieses Feld leer lassen.

Die vorgeschlagene Zeichenfolge in dem Feld „Google Analytics Kampagne“ übernehme ich.

Die beiden E-Mail-Adressen, die Sie auf dieser Maske verwenden, werden von dem Plugin bei dem Menüpunkt „Einstellungen“ auf der Registerkarte „Grundlagen eingetragen.

Nachdem ich zweimal meine richtige Absender-E-Mail-Adresse wieder in die Maske eingetragen habe, klicke ich auf den Button „Aktivieren“.

Text auf der Maske nach einem Klick auf den Button „Aktivieren“

Auf der dann folgenden Maske zeigt mir das Plugin unter anderem diesen Text an:

Deine E-Mail wurde gesendet!

Was kommt als nächstes? Trage dich für MailPoet Premium ein, um sehen zu können, wer deine E-Mail angeklickt und geöffnet hat. Es kostet dich nichts!

Schon gewusst? Benutzer mit 1.000 oder weniger Abonnenten bekommen das Premium kostenlos.

Du erhältst:

     Zugang zu detaillierten Analysen

    MailPoet sendet deine E-Mails für eine großartige Auslieferungsrate

    Schneller Support mit Priorität

    Das MailPoet-Logo wurde aus dem Footer deiner E-Mails entfernt

Die Abonnenten erhalten sofort den Newsletter. Da ich das Template nicht verändert habe, besteht der Inhalt des Newsletters aus dem Text und den Bildern des Templates.

Mit dem Plugin MailPoet Benachrichtigung über neueste Beiträge versenden

Bei einem Klick auf den Menüpunkt „E-Mails“ sieht das dann auf der Registerkarte „Beitrags-Benachrichtigungen“ so aus.

Registerkarte Beitrags-Benachrichtigungen beim WordPress Plugin MailPoet
Registerkarte Beitrags-Benachrichtigungen beim WordPress Plugin MailPoet

Der Text lautet:

Lass MailPoet deinen Abonnenten deine neuesten Inhalte per E-Mail zusenden. Entweder täglich, wöchentlich, monatlich, oder sofort nach der Veröffentlichung.

Ich klicke auf den blauen Button „Einrichtung“. Danach lande ich auf der Maske „Benachrichtigung über neueste Beiträge“.

MailPoet: Frequenzauswahl für Benachrichtigung über neueste Beiträge
MailPoet: Frequenzauswahl für Benachrichtigung über neueste Beiträge

Voreingestellt ist hier „Einmal täglich um“. Ich wähle „Sofort“ aus.

Anschließend klicke ich auf den Button „Weiter“. Auf der nächsten Maske werden mir 9 Templates für Beitragsbenachrichtigungen angeboten.

Templates für Beitrags-Benachrichtigungen

Auswahl Templates für Beitragsbenachrichtigungen beim WordPress Plugin MailPoet
Auswahl Templates für Beitragsbenachrichtigungen beim WordPress Plugin MailPoet

Zu Demonstrationszwecken wähle ich das erste Template mit „Good Morning“ aus.

Auf der nächsten Maske klicke ich auf den Button „Weiter“. Um das Procedere abzukürzen, klicke ich also nicht auf den Button „Speichern“

Ich lande dann auf der Maske „Abschließender Schritt: Letzte Details“. Diese Maske bietet folgende Einstellungsoptionen“.

Maske Abschließender Schritt: Letzte Details für Beitrags-Benachrichtigungen
Maske Abschließender Schritt: Letzte Details für Beitrags-Benachrichtigungen

Da bei dieser Maske für die Beitrags-Benachrichtigungen die Einstellungen fast die Gleichen sind, wie für Newsletter, kann ich mich kurz fassen.

Den von dem Plugin vorgeschlagenen „Betreff“ habe ich einfach übernommen.

Die vorhin ausgewählte Frequenz mit „Sofort“ hat diese Maske übernommen.

Ansonsten verweise ich auf das Kapitel „Mit dem Plugin MailPoet Newsletter versenden“.

Da es 3 neue Beiträge gibt, erhalten die Abonnenten eine Benachrichtigung über die letzen 3 Beiträge von ItDoor.

Jeder der in der Beitragsbenachrichtigung erwähnten 3 Beiträge hat einen “Read More“ in der E-Mail. Wenn ich auf einen der „Read more“ Buttons klicke, lande ich unmittelbar  in dem Beitrag auf der WordPress-Website.

Haben Sie nur 1 neuen Beitrag, dann benachrichtigt das Plugin die Abonnenten nur über diesen einen neuen Beitrag.

WooCommerce beim Plugin MailPoet

WooCommerce beim WordPress Plugin MailPoet
WooCommerce beim WordPress Plugin MailPoet

Wie Sie sehen, gibt es auf der Maske „Erstelle deine erste E-Mail“ gibt es die Funktion WooCommerce.

Ich klicke auf den Button „Einrichtung“. Anschließend bietet mir das Plugin eine Maske an, auf der ich verschiedene WooCommerce Events auswählen kann.

verschiedene WooCommerce Events beim WordPress Plugin MailPoet
verschiedene WooCommerce Events beim WordPress Plugin MailPoet

Weitere Informationen zu WooCommerce bei dem Plugin MailPoet finden Sie hier [LINK].

Bemerkenswert sind vielleicht noch diese beiden Sätze.

Get WooCommerce features for free (up to 1,000 subscribers)

WooCommerce emails are now free! (Nachricht vom 16. Oktober 2019)

Der Menüpunkt Segmente beim Plugin MailPoet

Wenn Sie auf den Menüpunkt Segmente klicken, finden Sie kein von dem Plugin erstelltes Mustersegment. Aber Sie finden diesen Text:

Tipp: Segmente ermöglichen es dir, deine Abonnenten nach anderen Kriterien zu gruppieren, wie Events und Aktionen. Mehr …

Wenn Sie auf den Link „Mehr“ klicken, öffnet sich ein Pop-up mit einem „Guide to Subscriber Segmentation“. Der unter anderem auch diesen Text beinhaltet.

MailPoet allows customers to create the following segments of subscribers in the menu MailPoet Segments:

    WordPress user roles

    Email actions (opens or clicked links)

    WooCommerce: purchased product X

    WooCommerce: purchased product category

Sie können weitere Informationen zu den Segmenten auch direkt im Internet lesen [LINK].

Der Menüpunkt Einstellungen beim Plugin MailPoet

Alle hier beschriebenen Funktionen konnte ich nutzen, ohne an den Voreinstellungen der Einstellungen etwas ändern zu müssen. Daher will ich mich an dieser Stelle darauf beschränken, Ihnen die Registerkarten auf der Maske Einstellungen zu nennen.

  • Grundlagen
  • Registrierungsbestätigung
  • Senden mit
  • Fortgeschritten
  • Schlüssel-Aktivierung

Jede dieser Registerkarten beinhaltet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten.

Spamschutz bei dem Plugin MailPoet Registerkarte Fortgeschritten

So sieht der Spamschutz auf der Registerkarte „Fortgeschritten“ aus.

Spamschutz bei dem WordPress Plugin MailPoet
Spamschutz bei dem WordPress Plugin MailPoet

Weitere Informationen zum Plugin MailPoet

Hier finden Sie eine Dokumentation [LINK].

Verwandte Fachartikel

Newsletter Plugin Email Subscribers & Newsletters

Newsletter Plugin Newsletter von Stefano Lissa

WordPress Plugin Popup Builder – auch für Newsletter geignet

Newsletter Plugins für WordPress – ein Vergleich

Die Liste der Fachartikel zu WordPress von ItDoor

Zum WordPress Plugin Verzeichnis von ItDoor

Andere Themenblöcke bei ItDoor

Software für Aktien und andere Wertpapiere

zu den Fachartikeln zum Thema Word von ItDoor für eilige Leser

Fachartikel zum Thema Jutoh von ItDoor

IT Wörterbücher von ItDoor

zur Startseite von ItDoor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

75 + = 82